Russland 10. Juni

Russland ist schön!

P1010600

P1010523P1010509

P1010532

P1010557

P1010565

Was wir allerdings revidieren müssen, ist die Aussage über die Qualität russischer Fernstrassen. Als wir nämlich jetzt in´s Geräusch gefahren sind, haben wir ganz andere Fernstrassen erlebt.

Zunächst waren wir schon davon geschockt…

P1010503

P1010519

…aber es kam noch viel besser.

P1010513

…teilweise war Schrittgeschwindigkeit angesagt. An unserer Achse hörte sich das deutlich schlimmer an, als es auf den Fotos rauskommt.

P1010579

P1010593

Nun ja, als wir dann in einem der wenigen Städtchen an unserer heutigen Strecke (immerhin mehr ca. 500 km geplant) tanken und etwas einkaufen wollten, sind wir dann auch erstmals von der Polizei kontrolliert worden.

Auf der Suche nach dem Laden sind wir an diesem erst mal vorbeigefahren. Die Polizei stand vor einem Kaffee, vor dem wir dann wendeten. Sah vielleicht schon komisch aus. Auf dem Weg zur Tankstelle fuhren wir dann wieder an der Polizei vorbei, die zwischenzeitlich den Standort geändert hatte. Von der Tankstelle zurück mussten wir wieder da vorbei und da gab sich der Polizist sichtbar einen Ruck und winkte uns raus.

Auf seine in russisch vorgebrachten Forderungen antworteten wir ihm auf deutsch. Er konnte es kaum glauben, dass jemand durch Russland fährt ohne die Sprache zu beherrschen und dann auch noch durch diese gottverlassene Gegend.
Wir beschlossen ihm dann mit einem bürokratischen Overkill zu antworten. Neben den Pässen, den Immigration Cards und den Registrierungen bekam er internationalen und deutschen Führerschein sowie die Fahrzeugpapiere. Als wir ihm noch die Zollerklärung geben wollten winkte er schon lachend ab.
Er ging dann zu seinem Auto zurück und sprach wohl mit seiner Zentrale. Danach gab er uns kopfschüttelnd alle unsere Papiere zurück und wünschte uns (vermutlich) eine gute Weiterreise.

Ach ja, und eingekauft haben wir auch noch.

P1010562

P1010560

Wir haben auch alles bekommen, allerdings war die mit Abstand größte Regalfläche mit Vodka belegt.

Danach haben wir ausgiebig Mittagspause gemacht….

P1010581

P1010586

Danach war Mücken jagen im Auto angesagt. Die kamen wohl aus dem Fluss nebenan und hierher.

P1010546

Danach sind wir weitergefahrenen haben weiter gejagt. Da wir uns nicht beizeiten um einen Nachtplatz gekümmert haben sind wir dann gefahren, gefahren und gefahren. Im Dunklen war es nicht mehr möglich bei den Waldwegen einen vernünftigen Platz zu finden. Parkplätze an den Strassen gab es bis auf mickrige Parkbuchten auch keine. Menschliche Ansiedlungen Fehlanzeige und die, die es gab, waren irgendwie schon ausgestorben.

Also sind wir bis kurz vor Kazan gefahren und haben dann eine gut ausgestattete Tankstelle gefunden.

Netter Nebeneffekt der schlechten Strassen:

P1010511

Wir haben übrigens in Russland bisher kein einziges ausländisches Nummernschild gesehen. Finden wir bemerkenswert.

 

 

Ein Gedanke zu “Russland 10. Juni

  1. Jetzt wirds abenteuerlich! Aber ich wundere mich, dass ihr noch Wlan habt… Seit ihr denn in der Zeit? Das kommt mir ungeheuer schnell vor… gute und sichere Reise weiterhin!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s